163.) 7. Vienna Valentine (VIVA7 2017)

23. März 2017

Am 11.02.2017 fand im Wiener Floridsdorfer Bad zum 7. Mal die alle zwei Jahre veranstaltete „Vienna Valentine“ (VIVA) statt.

Ort & Zeitpunkt:
11. Feber 2016
Floridsdorfer Bad, Wien

WSC-Teilnehmer_innen (alph):
Polak  Peter
Raml Wolfgang

 

Ergebnisse:

Polak Peter (AK55)

  • 1. 200m Freistil (2:24,21 MR, ÖR & PB)
  • 2. 100m Lagen (1:19,23 PB)

Raml Wolfgang  (AK45)

  • 2. 200m Freistil (2:26.65)
  • 1. 200m Lagen (2:51,74)
  • 1. 100m Schmetterling (1:22,84)

MR … Meeting Rekord
ÖR…..Österr. Rekord
PB … persönliche Bestzeit

Links 200m Kraul  100m Schmetterling  100m Lagen  200m Lagen

162.) Lagencup 2017 Runde 1

23. März 2017

Ort & Zeitpunkt:
28. Jänner 2017
Floridsdorfer Bad, Wien

WSC-Teilnehmer_innen (alph):
Polak  Peter

 

Ergebnisse:

Polak Peter (Offen)

  • 1500m Kraul (20:24,70)

Alle Ergebnisse,    ErgebnisWSC

161.) 9. WSC Vereinsmeisterschaft 2016

23. März 2017

Ort & Zeitpunkt:
4. Dezember 2016
Floridsdorfer Bad, Wien

WSC-Teilnehmer_innen (alph):

Abila Christian
Gerhardt Johannes Rainer
Gerhardt Maria
Halper Carmen
Hönecke Angelika
Mandl Eric
Papay Alexander
Raml Wolfgang
Seidl Christoph
Varga Magdalena

 

Alle Ergebnisse

Vier Welt- und sechs Europarekorde in Kazan

5. Dezember 2016

Vom 18. bis 20. November 2016 fand der XXIII. Russland-Cup, der größte und wichtigste Kurzbahn-Wettbewerb der Russischen Föderation, statt. Gastgeberin war wieder einmal Kazan, die Hauptstadt der Republik Tatarstan, die u.a. schon 2012 Veranstalterin des XIX. Russland-Cups und im Vorjahr der XXIV. Offenen Russländischen Meisterschaften sowie der FINA- wie auch der Masters-Weltmeisterschaften war.

Am heurigen Wettbewerb nahmen 780 (von ursprünglich 844 gemeldeten) SchwimmerInnen teil, davon 236 Frauen und 544 Männer. Vertreten waren 56 Vereine aus 36 Städten und Regionen der Russischen Föderation, aber auch aus Estland, Kasachstan und Österreich, dessen einziger Teilnehmer Christian Pischlöger vom Wiener Sport-Club war. Insgesamt wurden vier Weltrekorde, sechs Europarekorde und 72 Russland-Rekorde verbessert.

Den „Preis der Publikumssympathie“ erschwamm sich Aleksandr Koškin aus der Stadt Penza, der beidbeinig amputiert in der AK45 in mehreren Läufen antrat und dabei sehr gute Resultate erzielte.Ein großes Kompliment  geht auch an die Veranstalter, die einen sehr professionellen Wettkampf auf die Beine gestellt haben.

Einen Bericht und Fotos zur Veranstaltung kann man auf der Seite des Russländischen Masters-Schwimmverbandes nachlesen bzw. anschauen (in russischer Sprache).

kazan3

Parade der Masters-Schwimmclubs am zweiten Tag des XXIII. Russland-Cups in Kazan. Am Wettbewerb nahmen 780 SchwimmerInnen aus dem In- und Ausland, davon 236 Frauen und 544 Männer, teil. Foto: ©Julia Danilova

 

Schwimmhalle "Burevestnik"

Die Schwimmhalle „Burevestnik“ („Sturmvogel“). Im Vordergrund das Einschwimmbecken, das über die ganze Zeit des Wettkampfes genutzt werden konnte. Im Hintergrund das Wettkampfbecken.

 

Callroom "Burevestnik"

Ein Bild aus dem Callroom. Insgesamt war die Veranstaltung sehr gut und professionell organisiert.

 

160.) XXIII. Offener Russland-Cup

22. November 2016

Zeitpunkt & Ort
18. – 20.11.2016
Schwimmhalle „Burevestnik“, Kazan (Republik Tatarstan, Russland)

WSC-TeilnehmerInnen
Christian Pischlöger

Offizielles Ergebnis

  • 2016
  • Kommentare deaktiviert für 160.) XXIII. Offener Russland-Cup

« Neuere - Ältere »